vielfältig - demokratisch - verlässlich

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und engagieren uns insbesondere in den Arbeitsbereichen Bildung, Beratung und lokale Erprobung.

Unterstützen Sie die vielseitige Arbeit unseres Vereins

Jetzt spenden

Beiträge filtern

Stellungnahme 30. März 2022

Demokratiefördergesetz: Für ein modernes Demokratieverständnis

In einer gemeinsamen Stellungnahme fordert wir als Teil der Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung (BAGD) mit weiteren Initiativen, ein modernes demokratisches Selbstverständnis im geplanten Demokratiefördergesetz zu verankern, dass Rassismus und Antisemitismus bekämpft und der Realität einer Einwanderungsgesellschaft gerecht wird.

Neuigkeit 7. März 2022

Studie: Demokratieerleben und Perspektiven junger Menschen in Hoyerswerda

Junge Menschen in Hoyerswerda erleben die Probleme, die der Strukturwandel mit sich bringt, hautnah: Sanierungsbedürftige Infrastruktur und Gebäude, das absehbare Ende des in der DDR angesehenen Wirtschaftstreibers Braunkohle, die Überalterung und fehlende Zukunftsperspektiven sind Bestandteile ihres Alltages. Sie fühlen sich weder in der Stadt noch von der Politik ausreichend wahrgenommen, was allesamt die politische Einstellung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen prägt.

Stellungnahme 8. Dezember 2021

Offener Brief des Netzwerks Tolerantes Sachsen an den Sächsischen Staatsminister des Innern

Als Sprecher_innen des Netzwerks Tolerantes Sachsen untersützen wir den offenen Brief an den Sächsischen Staatsminister des Innern, Prof. Dr. Roland Wöller. Darin möchten wir unser Unverständnis sowie unsere Sorge über den gegenwärtigen Umgang mit den sogenannten Anti-Corona-Protesten zum Ausdruck bringen. Wir fordern, dass die geltende Corona-Notverordnung auch denjenigen gegenüber umgesetzt wird, die sich immer wieder bewusst und zielgerichtet darüber hinwegsetzen.

Pressemeldung 4. November 2021

Mehr als 190 Menschen fordern ein NSU-Dokumentationszentrum in Sachsen

Update: mitlerweile mehr als 250 Unterstützer*innen

Über 250 Initiativen, Vertreter*innen von Institutionen und Einzelpersonen fordern in einem Brief an die kommende Bundesregierung die Verankerung eines NSU-Dokumentationszentrums im Koalitionsvertrag.

24 Jun 2021
Veranstaltung am 24. Juni 2021 um 18:00 Uhr

Kundgebung Dresden 24.06.21 "Antisemitismus bleibt Antisemitismus"

Mit Besorgnis beobachten wir den zunehmenden Antisemitismus. Wir lehnen jedoch die Interpretation des steigenden Antisemitismus als importiertes Phänomen ab. Mit der Eskalation des Konfliktes zwischen Israel und Palästina erfuhr der Antisemitismus auch in Dresden neuerliche Verschärfung. Angriffe auf die jüdische Gemeinde, auf Jüdinnen und Juden nehmen zu. Dies nehmen wir nicht unwidersprochen hin, sondern zeigen unsere Solidarität mit jüdischem Leben deutlich.

Pressemeldung 6. November 2020

Verunsicherung bei Vereinen und sozialen Organisationen

In der kommenden Woche soll der Regierungsentwurf für den sächsischen Doppelhaushalt
2021/22 vorgelegt werden. Vereine und soziale Organisationen sind hinsichtlich möglicher
Kürzungen und einer vorläufigen Haushaltsführung verunsichert.

Pressemeldung 23. Oktober 2020

Strukturen für den Zusammenhalt sichern und in Sachsens Zukunft investieren

Über 100 Organisationen fordern Staatsregierung zu weitsichtiger Finanzpolitik auf

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen über die zukünftige Finanzpolitik des Freistaates appellieren über 100 sächsische Organisationen an die Staatsregierung, den kommenden Doppelhaushalt nicht zu Lasten von sozialen, kulturellen und demokratiefördernden Strukturen aufzustellen. Zudem dürfen wichtige Investitionen nicht ausgesetzt werden.

30 Mar 2020
Veranstaltung am 30. März 2020 um 10:30 Uhr

Hearing „Oh wie Ostdeutschland“

Ziele des Hearings sind, die Initiativen und Kommunen in Ostdeutschland, die sich für demokratischen Zusammenhalt, gelebte Menschenrechte und eine vielfältige Einwanderungsgesellschaft engagieren, zu stärken und neue Partnerschaften für eine starke ostdeutsche Zivilgesellschaft zu entwickeln.

Neuigkeit 20. Dezember 2019

Unser Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 war politisch spannend, gleichzeitig anstrengend und teilweise zermürbend. Es gab 2019 viele rechte Übergriffe, Anfeindungen und Anschläge. Erwähnt seien der Mord an Walter Lübcke sowie der Terroranschlag in Halle. Dennoch haben wir 2019 mit vielen tollen Menschen zusammengearbeitet und vieles erreicht, unter anderem die Kampagne #100PROZENTMENSCH des Bündnisses gegen Rassismus, das Tribunal "NSU-Komplex auflösen" oder unsere Wahrnehmungsstudie. Hier für euch zusammengefasst ...

Neuigkeit 30. August 2019

Starke Frauen im Osten, Frauenpower für Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit

Unter diesem Titel fand am 26.08.2019 im OSSI ein Fachtag, anlässlich des 70. Geburtstages unserer Vorstandsvorsitzenden Helga Nickich,statt. Prof. Dr. Ulrike Gräßel von der Hochschule Zittau-Görlitz präsentierte eine spannende Gegenüberstellung von Frauenstrukturen und -quoten im Westen und Osten Deutschlands und erläuterte, welchen unterschiedlichen Barrieren viele Frauen in ihrem Leben ausgesetzt sind. Den gesamten Fachbeitrag haben wir hier für Sie dokumentiert.

Ausschreibung 11. Juni 2019

Jugendarbeit/Schulsozialarbeit in Bernsdorf

Stellenausschreibung

Mit EINEM Job die ganze Bandbreite sozialer Arbeit! Sie wollen Kinder beim Einstieg in den Schulalltag unterstützen und dabei auch die Eltern mit ins Boot holen? Sie haben Spaß daran, mit Jugendlichen Räume zu gestalten? Und Ihr großes Ziel ist es, einen ganzen Ort zu verändern? Dann ist Bernsdorf genau das richtige Pflaster für Sie. Mit unserer Stellenausschreibung für Schulsozialarbeit und offene Jugendarbeit mit starkem Gemeinwesenbezug bieten wir Ihnen ein riesiges Betätigungsfeld, große Gestaltungsmöglichkeiten und den Vorteil überschaubarer Netzwerke – und das in einem etablierten Team von Fachkräften.

Für die Leitung des Jugendtreffs im Mehrgenerationenhaus Bernsdorf und die neu zu konzipierende Schulsozialarbeit an der Grundschule Bernsdorf suchen wir eine(n) Diplom-Sozialarbeiter/-in und/ oder Diplom-Sozialpädagoge/-in bzw. einen (Fach-) Hochschulabsolventen mit vergleichbarer Qualifikation. Berufserfahrung wäre von Vorteil.

Der Beschäftigungsumfang beträgt 40 h (Vollzeitstelle). Eine Teilung der Stelle in zwei 20h-Beschäftungsverhältnisse ist möglich. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TvöD, Entgeltstufe 9. Die Stelle ist ab dem 01.08.2019 zu besetzen.

Wen wir suchen

· Diplom-Sozialarbeiter_in, Diplom-Sozialpädagoge/-in bzw. eine_n (Fach-) Hochschulabsolventen/-in mit vergleichbarer Qualifikation

· Berufs- oder Praktikumserfahrung von Vorteil

· Fähigkeiten und Erfahrungen in der konkreten pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

· Fähigkeiten und Erfahrungen in der klassischen Schulsozialarbeit und gemeinwesenorientierten Ansätzen

· Erfahrungen in Projektmanagement, Netzwerkarbeit, Zusammenarbeit mit Schulen und anderen Partnern im Gemeinwesen

· Erfahrungen im Antrags- und Berichtswesen sowie in der Budgeterwaltung

· selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

· Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Mobilität und Teamfähigkeit

· hohe Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz

Was wir bieten

· Leitung eines etablierten Jugendtreffs im Gemeinwesen Bernsdorf/Oberlausitz mit Jugendlichen im Alter von 10 – 20 Jahren, mit vorhandener Projektarbeit und neuen Gestaltungsmöglichkeiten und der Einbindung in das Team im Mehrgenerationenhaus

· Aufbau der Schulsozialarbeit an einer ländlichen Grundschule, eingebettet in eine bestehende Kooperation mit vielen etablierten Projektansätzen und langjähriger Zusammenarbeit

· Fundierte Einarbeitung durch die jetzigen Stelleninhaber bzw. das Team und weitere Begleitung

· 40h-Beschäftigungsverhältnis bzw. 2x 20h mit einer Vergütung angelehnt an TvöD Entgeltstufe 9

· Einbindung in ein multiprofessionelles, engagiertes und kreatives Team

· Große Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Arbeitsbereich

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Mail bis zum 15.07.2019.

Die Bewerbungsgespräche finden am 24.07.2019 in Bernsdorf statt.

Weitere Informationen und Bewerbung

RAA Sachsen e.V.

Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie

Maren Düsberg

duesberg@raa-sachsen.com