Meldung 28. April 2021

Wir sind für euch da - 01. Mai in Zwickau und Plauen

Wir sind für euch da – 01.Mai 2021 Zwickau und Plauen
Bereitschaftsangebot der Opferberatung am 01.Mai 2021

2Demo.jpg

Am 01. Mai will die neonazistische Partei und militante Kaderorganisation "der III. Weg" wieder einmal marschieren – dieses Jahr in Zwickau. Die Lage dort ist seit geraumer Zeit mehr als angespannt. Gut vernetzte rechte Gruppierungen zeigen durch Drohungen, Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Propagandadelikte hegemoniale Bestrebungen und machen Teile der Stadt für als Linke, Demokrat*innen, Aktivist*innen oder BIPOC gelesene Menschen zur No-Go Area – vor allem nachts. Vermummte Rechtsextreme stellen sich demonstrativ vor die Häuser von Aktivist*innen, zerstechen Reifen oder beschmieren Briefkästen politischer Gegner*innen mit Hakenkreuzen. Von dieser Grundstimmung getragen, will der III. Weg nun, gut vernetzt mit den verschiedenen rechten Akteur*innen vor Ort, seine jährliche sogenannte "Großdemonstration" durchführen.

Aufgrund des Pandemiegeschehens ist die geplante Demonstration in Zwickau aktuell verboten. Nun steht im Raum, dass die Neonazis nach Plauen ausweichen werden. Dennoch ist weiterhin  auch in Zwickau davon auszugehen, dass es zu Aktionen aus dem rechten Spektrum kommen wird. Wie gewaltvoll diese sein werden, hängt von vielen Faktoren ab - u.a. davon, wie konsequent das Versammlungsverbot durchgesetzt wird, wie sich die aktive Zivilgesellschaft vor Ort engagiert und wie viele Polizeikräfte die Lage in beiden Städten absichern werden. 

Wir werden an diesem Tag unter den Nummern: 0172 97 436 74 und 0176 456 85 365 für euch erreichbar sein, Angriffs- bzw. Bedrohungsmeldungen entgegennehmen, diese sammeln und euch bei Bedarf Beratungsangebote unterbreiten.  Dies gilt auch für Journalist*innen, die bedroht oder physisch attackiert werden. Bitte nutzt zur Kontaktaufnahme am besten sichere Messengerdienste (z.B. Signal) oder meldet euch telefonisch. Sollten wir gerade nicht erreichbar sein, dann hinterlasst uns bitte eine Nachricht auf der Mailbox mit eurer Rückrufnummer oder schreibt uns eine Nachricht. Außerdem könnt ihr euch natürlich über die altbekannten Wege per Mail (opferberatung.chemnitz@raa-sachsen.de) melden, euch an die Onlineberatung (www.raa-sachsen.de/onlineberatung) wenden, oder über unser Vorfall-Melden-Formular (https://www.raa-sachsen.de/support/vorfall-melden). 


In akuten Gefahrensituationen ruft bitte sofort die Polizei und meldet euch erst bei uns, wenn ihr in Sicherheit seid!


Passt auf Euch auf!

Euer Team "Support" gegen rechtsmotivierte Gewalt des RAA Sachsen e.V.

Alle Beiträge sehen