Vorfall vom 19. November 2021 | Erzgebirgskreis

Zwönitz

Landkreis: Erzgebirgskreis

Morddrohungen und rechte Parolen

Am 19. November 2021 fand in Zwönitz erneut eine unangemeldete Demonstration statt. Schon in den vergangenen Wochen liefen hunderte Menschen bei sogenannte „Spaziergänge“ organisiert durch die „Gemeideversammlung Zwönitz“ und den „Freien Sachsen“ mit. Dabei wurden wiederholt rechte Parolen gerufen. Die letzten beiden Wochen wurde der Demonstrationszug von Aktivist*innen der Identitäten Bewegung Chemnitz angeführt. Trotz eines hohen Polizeiaufgebotes wurden die Demonstrationen nicht gestoppt.

Diese Woche kam es während des Aufmarsches zu Morddrohungen gegen den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Die Polizei berichtet, dass diese durch Social-Media Beiträge davon erfahren haben und Ermittlungen eingeleitet hätten. Schon im Vorhinein gab es v.a. auf den Social-Media Kanälen der Freien Sachsen vermehrt Hetze und Morddrohungen gegen den Ministerpräsidenten.

Quelle: Presse, Social Media

Alle Beiträge sehen