Vorfall vom 4. Mai 2022 | Stadt Chemnitz

Chemnitz - Sonnenberg

Landkreis: Stadt Chemnitz

Stolperstein gestohlen

Die Stadtverwaltung hat am 4. Mai bekannt gegeben, dass Unbekannte mutmaßlich am Tag zuvor einen Stolperstein entwendet haben. Der Stolperstein war vor einem Wohnhaus auf dem Gehweg in der Münchner Straße eingelassen und erinnerte an das Schicksal des KPD-Mitgliedes Curt Schubert. Er war zur Zeit des NS-Regimes im Widerstand, arbeitete mit der Gruppe Ernst Enge gegen den Krieg und unterstützte russische Zwangsarbeiter*innen. Die Stadt Chemnitz hat Strafanzeige gestellt und die Polizei sucht nach Zeug*innen. Bis ein neuer Stolperstein hergestellt ist soll eine Betonplatte auf das Fehlen des Stolpersteins hinweisen.

Quelle: Stadt Chemnitz, Presse, Polizei

Alle Beiträge sehen