Vorfall vom 18. Juni 2022 | Stadt Chemnitz

Chemnitz - Kaßberg

Landkreis: Stadt Chemnitz

Mann mit Hakenkreuz-Tattoo greift Personen an

Am Samstag dem 18. Juni 2022 wurde die Polizei zu einem Supermarkt auf der Beyerstraße in Chemnitz verständigt. Hier hatte ein Mann einen 68-Jährigen geschubst, sodass dieser zu Boden gestürzt war. Dabei hatte sich der 68-jährige Mann verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, hatte der junge Mann, welcher ein tätowiertes Hakenkreuz auf der Brust trug, den Parkplatz schon verlassen.

Am Abend griff der selbe Mann jedoch erneut Personen an. Ein 22- und ein 23-jähriger Mann hatten ihn in einem Supermarkt in der Weststraße auf seine Tätowierung auf der Brust angesprochen. Als sie das Geschäft verließen, kam der Mann erneut auf sie zu, schlug und schubste sie. Zusätzlich dazu rief er verfassungsfeindliche Parolen. Hier konnten Beamt*innen ihn noch vor Ort stellen. Als die Polizei anwesend war meldete sich außerdem eine 20-Jährige, welche zuvor von dem selben Mann beleidigt worden war. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Quelle: Presse, Polizei

Alle Beiträge sehen