188 Einträge in der Chronik

: Chemnitz/ Zentrum (Stadt Chemnitz)

Mit verfassungswidriger Parole begrüßt

Augenzeug*innen beobachteten zwei Männer die sich "Am Wall" mit einem Hitlergruß begrüßten. Die Polizei ermittelt nun gegen eine 22-jährige Person wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Siegmar (Stadt Chemnitz)

In einer Unterführung wurden mehrere Hakenkreuze und rechte Parolen in einer Größe von bis zu 150cm geschmiert.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz (Stadt Chemnitz)

Gefährliche Körperverletzung

Am 14.05.2019 wurde am helligsten Tag ein Mann durch einen der rechten Szene zuzuordnenden Täter im Supermarkt erst bedrängt, geschubbst, mit den Worten "Scheiß Zecke, scheiß Punk" beleidigt. Der Täter bezahlte zunächst und verließ den Laden, kam danach aber wieder in den Supermarkt und warf eine Flasche o.Ä. auf den Betroffenen. Dieser erlitt anscheinend eine Kopfverletzung und wurde in einem herbeigerufenen Krankenwagen behandelt. Der Vorfall wurde angezeigt.

 

Quelle: Augenzeuge

 

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Ebersdorf (Stadt Chemnitz)

Hakenkreuz an Schaukasten

An dem Schaukasten einer Gaststätte in der Frankenberger Straße wurde ein gelbes Hakenkreuz geschmiert.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz Zentrum (Stadt Chemnitz)

Jusos der SPD Chemnitz von Rechten angegriffen

In der Nacht von Samstag (11.5.) auf Sonntag (12.5.) wurden vier Jusos am Rande des Nachtwahlkampfs von alkoholisierten Männern angegriffen. Die Männer fühlten sich durch das Storch-Heinar-Plakat provoziert. Zuerst wurden die Jusos auf das Heftigste beleidigt und dann tätlich angegriffen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Außerdem wurde eine Schranke verbogen. Das Geschehen spielte sich vor dem Haus der SPD Chemnitz ab. Die Polizei wurde sofort verständigt und nahm die Ermittlungen auf.

Quelle: Meldung der SPD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Altendorf (Stadt Chemnitz)

Randaliert und rechte Parolen gerufen

In der Nacht von Samstag zu Sonntag randalierte ein Mann in einem Wohngebiet. Dabei beschädigte er eine Autoscheibe, eine Haltestelle und warf mehrere Verkehrsschilder um. Währenddessen soll er auch rechte Parolen gerufen haben. Die Polizei konnte den Mann vor Ort nicht mehr feststellen, hat aber mehrere Anzeigen aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Reichenbrand (Stadt Chemnitz)

Auf eine Fahrbahn in Reichenbrand wurden auf eine Länge von fünf Metern gelbe Hakenkreuze gesprüht. Hinzu kamen rechte Parolen und andere Symbole. Es wurden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Zentrum (Stadt Chemnitz)

In der Inneren Klosterstraße traf eine Passantin auf zwei Männer, die ihr gegenüber eine verfassungswidrige Parole äußerten. Die Frau meldete den Vorfall der Polizei, die nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Sonnenberg (Stadt Chemnitz)

An einer Mauer in der Yorckstraße wurde ein 50cm großes Hakenkreuz mit roter Farbe angebracht.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Chemnitz/ Zentrum (Stadt Chemnitz)

In der Nacht vom 12.03. auf den 13.03. wurden an den Eingängen zum Einkaufzentrum "Galerie Roter Turm" mehrere Hakenkreuze und SS-Runen gesprüht.

Quelle: Augenzeug*innen

Weiterlesen …