641 Einträge in der Chronik

: Dresden Nickern (Stadt Dresden)

16-Jähriger in Einkaufszentrum beleidigt und angegriffen

Am Samstagnachmittag betrat ein 16-jähriger Jugendlicher zeitgleich mit einem 33-jährigen Mann den Kaufpark Nickern. Kurz darauf begann der ältere den Jugendlichen unter anderem als "Kanacke" zu beschimpfen und ihm dabei mehrere Meter durch den Einkaufspark zu folgen. Von dem 16-Jährigen auf sein Verhalten angesprochen, attackierte der Mann den Jugendlichen außerdem mit einem Kopfstoß. Da die Polizei bereits wegen eines anderen Vorfalls in dem Einkaufszentrum anwesend war, konnte sie schnell in die Situtation eingreifen.

Quelle: Polizei, Presse 

Weiterlesen …

: Dresden Äußere Neustadt (Stadt Dresden)

Rechte feiern Hitlergeburtstag

In der Nacht zum 20. April, dem Geburtstag Adolf Hitlers, versammelten sich ca. 30 Rechte um eine Bar am Scheune Vorplatz auf der Alaunstraße. Gegen 0 Uhr begaben sich die Anwesenden ins Innere des Lokals. Von dort waren im Anschluss "Sieg Heil"-Rufe zu hören, auch das Zeigen des Hitlergrußes wurde von Zeug*innen beobachtet. Als sich kurze Zeit später eine Gruppe junger Menschen vor der Kneipe einfand, um Musik abzuspielen, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einigen Rechten und weiteren anwesenden Personen, die sich unter anderem mit Flaschen bewarfen. Alarmierte Polizeibeamt*innen konnten vor Ort keine Beteiligten mehr ausfindig machen.

Quelle: Polizei, Presse, Zeug*innenberichte

Weiterlesen …

: Dresden Klotzsche (Stadt Dresden)

Hakenkreuz auf Fahrbahn aufgebracht

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schmierten Unbekannte ein etwa ein Quadratmeter großes Hakenkreuz auf die Fahrbahn der Stralsunder Straße.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden Innere Neustadt/Gorbitz (Stadt Dresden)

Rassistische Pöbeleien in Straßenbahn

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in einer Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Gorbitz zu rassistischen Pöbeleien durch einen 29-jährigen Mann. Bereits an der Bahnhaltestelle Albertplatz beleidigte der Mann mehrere Passant*innen und schüchterte sie ein. Als er in die Straßenbahn einstieg, setzte der Mann seine Beleidigungen fort. Unter anderem richteten sie sich gegen zwei Fauen syrischer Herkunft, die er rassistisch herabwürdigte. Außerdem schwang der Mann ein Schlüsselbund, womit er mehrere Fahrgäste traf. Nach ersten Erkenntnissen trugen die Betroffenen keine ernsthaften Verletzungen davon.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Dresden Loschwitz (Stadt Dresden)

Hakenkreuz an Hausfassade hinterlassen

Auf der Fiedlio-F.-Finke-Straße beschmierten Unbekannte eine Hausfassade mit einem Hakenkreuz sowie weiteren rechten Symbolen.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden (Stadt Dresden)

Rassistisches Alltagsgespräch in Straßenbahn

Als eine Frau am Donnerstagmorgen zwei weibliche Fahrgäste einre Straßenbahn darum bittet, ihr "rassistisches und menschenverachtendes" Gespräch zu beenden, reagiert eine der Angesprochenen mit dem Satz "Ich bin gerne Rassist". Während ein Großteil der Fahrgäste die couragierte Intervention mit "verständnislosen Blicken" quittiert, greift lediglich eine weitere Frau unterstützend in die Situation ein und bietet einen neuen Sitzplatz an.

Quelle: Betroffenenbericht

Weiterlesen …

: Dresden Striesen (Stadt Dresden)

Spielplatz mit rechten Parolen beschmiert

Auf einem Spielplatz an der Spenerstraße beschmierten Unbekannte einen Kletterwürfel mit verschiedenen rechten Parolen. Nach Sicherung der Spuren wurden die Parolen von dem Spielgerät entfernt.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden Strehlen (Stadt Dresden)

39-jährige Frau beleidigt und bedrängt

In einem Bus der Linie 61 wurde am Dienstagnachmittag eine 39-jährige Frau syrischer Herkunft von einer Mitreisenden aufgrund ihrer Herkunft beleidigt. Im Anschluss an ihre verbalen Attacken schlug die Frau der 39-Jährigen außerdem ihren Kaffeebecher aus der Hand. Der Vorfall ereignete sich zwischen den Haltestellen Wasaplatz und Schillingstraße.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Dresden Seevorstadt West (Stadt Dresden)

Männer zeigen Hitlergruß im Hauptbahnhof

Am Sonntagnachmittag betraten drei Männer eine Rossmann-Filiale im Dresdner Hauptbahnhof und forderten lauthals, dass "alle Ausländer" diese sofort zu verlassen hätten, da man hier in Deutschland sei. Zeitgleich wurde aus der Gruppe der Hitlergruß gezeigt. Als die Männer von zwei Passant*innen auf ihr Verhalten angesprochen wurden, reagierten sie mit persönlichen Beleidigungen und schüchterten die Personen ein. Weitere Kund*innen der Filiale zeigten keine Reaktion.  

Quelle: Betroffenenbericht

Weiterlesen …

: Dresden Äußere Neustadt (Stadt Dresden)

Mann zeigt Hitlergruß

Am späten Freitagabend zeigte ein Mann auf dem Martin-Luther-Platz aus einer 14-köpfigen Gruppe heraus den Hitlergruß und skandierte die entsprechende Parole. Alarmierte Polizeibeamt*innen konnten die Gruppe noch vor Ort stellen und die Personalien der Anwesenden aufnehmen.

Quelle: Polizei

 

Weiterlesen …