214 Einträge in der Chronik

: Weißwasser (LK Görlitz)

Gartenhäuser mit Hakenkreuzen besprüht

Im Zeitraum zwischen dem 10. und 13. Dezember besprühten Unbekannte in der Gartensparte "Feldschlösschen" fünf Lauben mit Hakenkreuzen und anderen unkenntlichen Zeichen.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Reichenbach/O.L. (LK Görlitz)

Hakenkreuze an Fassade gesprüht

Vermutlich über das Wochenende sprühten Unbekannte drei Hakenkreuze an die Fassade eines Hauses auf der Fabrikstraße.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Ostritz (LK Görlitz)

Sieg-Heil-Rufe bei Rechtsrockkonzert

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fand im Hotel Neißeblick ein Rechtsrockkonzert mit mehreren hundert Teilnehmer*innen statt. Gegen 23:30 Uhr vernahmen vor Ort befindliche Polizist*innen sowie mehrer Anwohner*innen, die sich per Telefon meldeten, lautstarke Sieg-Heil-Rufe aus dem Veranstaltungsobjekt. Nach dem Eintreffen von Unterstützungskräften konnte das Konzert kurz nach 1:00 Uhr von der Polizei beendet werden.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Neißeaue (LK Görlitz)

Hakenkreuze auf Radweg

Auf einer Strecke von 12 Kilometern hinterließen Unbekannte auf dem Radweg zwischen Deschka und Einsiedel neun mit schwarzer Farbe gemalte Hakenkreuze. Neben dem Radweg selbst wurden auch drei Hinweisschilder mit dem verfassungswidrigen Zeichen beschmiert.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Königshain (LK Görlitz)

Rechtes Transparent auf der A4 befestigt

Auf der A4 in Richtung Dresden befestigten Unbekannte in Höhe der Tunneleinfahrt Königshainer Berge ein Transparent mit der Aufschrift "UN-Migrationspakt stoppen" an einem Wildzaun.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Görlitz (LK Görlitz)

Rechte Parolen skandiert

Am Sonntagabend skandierte ein 37-jähriger Mann auf dem Demianiplatz merhfach verbotene rechte Parolen. Eine eingesetzte Streife konnte den Mann ausfindig machen und seine Personalien aufnehmen.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Ostritz (LK Görlitz)

Rechte Straftaten bei Schild-und-Schwert-Festival II

Wie schon im April 2018 kam es auch bei der Neuaflage des Schild-und-Schwert-Festivals zu mehreren Straftaten durch Festivalteilnehmer*innen.

In sechs Fällen leitete die Polizei Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. So konfiszierte die Polizei unter anderem T-Shrits und CD's, die an Festivalständen zum Verkauf auslagen und auf denen verbotenen Symbole abgebildet waren. Außerdem beendete sie gegen 2:15 Uhr am Sonntagmorgen, den 4. November, den Auftritt einer Band, da diese einen strafbaren Liedtext vortrug.

Neben besagten Verstößen gegen §86a StGB kam es auch zu einer Körperverletzung. Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Samstagabend zunächst vor einem Supermarkt beleidigt und erhielt sodann einen Schlag gegen den Hinterkopf.

Darüber hinaus registrierte die Polizei sechs Verstöße gegen das Versammlungs-, drei Verstöße gegen das Waffen- sowie einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. Die eingeleiteten Strafverfahren richten sich unter anderem gegen drei Männer im Alter von 21 bis 31 Jahren, die verbotenen Messer bei sich trugen, sowie gegen vier Männer im Alter von 21 bis 37 Jahren, welche auf dem Weg zum Festival Sturmhauben, Tierabwehrspray sowie ein Messer mit sich führten.

Quelle: Polizei   

Weiterlesen …

: Ebersbach-Neugersdorf (LK Görlitz)

Rassistische Beleidigungen bei Fußballspiel

Während des Regionalligaspiels zwischen dem FC Oberlausitz Neugersdorf und dem Berliner AK 07 wurden die Spieler der Gästemannschaft von Teilen des Publikums fortwährend als "Kanaken" beleidigt. In einer Presseerklärung fordert der Berliner AK 07, dass ein solches Verhalten keineswegs bagatellisiert werden dürfe, da bei Untätigkeit Wiederholungen vorprogrammiert seien.

Quelle: Presseerklärung Berliner AK 07

Weiterlesen …

: Weißwasser (LK Görlitz)

Ärger nach AfD-Infostand

Nach dem Ende eines AfD-Informationsstandes auf dem Marktplatz in Weißwasser entrollte eine Gruppe von acht Personen ein Transparent und äußerte ihren Protest gegen Rassismus. Aus der Menge der ehemaligen Teilnehmer*innen der Versammlung bewegte sich daraufhin ein 29-jähriger Mann auf die Gruppe zu, entriss ihr das Transparent und versuchte es anzuzünden. Vor Ort befindliche Polizist*innen gingen dazwischen und fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Quelle: Polizei

 

Weiterlesen …

: Löbau (LK Görlitz)

Rassistischer Überfall nach Stadtfest

Zwei Männer pakistanischer Herkunft wurden am frühen Sonntagmorgen gegen 1:30 Uhr Opfer eines rassistischen Überfalls. Die beiden 23- und 26-Jährigen waren gerade auf dem Rückweg vom Löbauer Stadtfest, als an der Görlitzer Straße Ecke Stauffenbergstraße eine Gruppe unbekannter Personen mit Gegenständen auf sie los ging. Während es dem jüngeren gelang, vor der Gruppe zu fliehen, schlugen die Unbekannten auf Kopf und Körper des 26-Jährigen ein. Seine Verletzungen mussten anschließend im Krankenhaus versorgt werden.

Quelle: Polizei, Presse

 

Weiterlesen …