Dresden Gorbitz

Jugendliche in Straßenbahn beleidigt und geschlagen

Am Sonntagabend beleidigten zwei Männer im Alter von 31 und 37 Jahren in der Straßenbahnlinie 2 vier 11- bis 14-jährige Jungen, darunter zwei Jugendliche aus Afghanistan, mit zum Teil ausländerfeindlichen Sprüchen. Als die Straßenbahn die Haltestelle Burgkstraße erreichte, eskalierte die Situation. Einer der Männer ging auf den 11-jähirgen Jungen aus Afghanistan los und schlug ihm gegen den Kopf. Der Junge erlitt dabei eine blutende Nase. Alarmierte Polizist*innen stellten die Personalien der Beteiligten fest und leiteten ein Verfahren wegen Körperverletzung ein. Darüber hinaus berichten Augenzeug*innen, die nach der Tat die betroffenen Jugendlichen an der Haltestelle unterstützten, dass sie von mehreren Fahrgästen der Straßenbahn angebrüllt und eingeschüchtert wurden.

Quelle: Polizei, Presse, Augenzeug*inbericht

Zurück