Ausschreibung Projektassistenz

veröffentlicht am

Ausschreibung Projektassistenz

Die RAA Sachsen e.V. sucht für ihr Projekt Opferberatung "Support – für Betroffene rechter Gewalt“ eine Projektassistenz für den Zeitraum Jan. bis September 2018 in Dresden.

Die RAA Sachsen e.V. hat sich als landesweiter Träger zur Aufgabe gemacht, eine demokratische und tolerante Gesellschaft zu fördern. Dies betreiben wir aktiv in verschiedenen Arbeitsgebieten auf der praktischen und der politischen Ebene. Mit einem multiprofessionellen Team reagieren wir auf gesellschaftliche Prozesse, geben Denkanstöße und stehen als Partner für Kinder und Jugendliche, Fachkräfte der sozialen Arbeit, Betroffene rechter und rassistischer Gewalt, Schulen, gesellschaftliche Initiativen, Politik und weitere interessierte Menschen zur Verfügung. Die RAA Sachsen e.V. versteht sich selbst als Initiator, Motor, Berater, Helfer und Unterstützer.


Das Projekt "Support – für Betroffene rechter Gewalt“ innerhalb der RAA Sachsen e.V. unterstützt seit 2005 Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt, deren Angehörige sowie Zeug_innen. Zudem informieren wir regelmäßig über die Situation von Betroffenen in Sachsen und verweisen auf gesellschaftliche Zusammenhänge solcher Angriffe. Damit leisten wir einen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft, in der Formen der Ungleichwertigkeit entschlossen entgegen getreten wird.


Aufgrund von Elternzeit der Projektleitung suchen wir zur Gewährleistung der Projektumsetzung zum 1. Jan 2018 eine Projektassistenz befristet bis September 2018 (vorbehaltlich der Zusage der Mittelgeber).

Aufgaben der Projektassistenz:

  • Protokollierung von Teamtreffen (Gesamt- und Kleinteam-) incl. Aufbereitung und Verschickung
  • Unterstützung bei Organisation von Teamtreffen, Thementagen u.a.
  • Präsenzzeiten im Büro abdecken insbesondere Telefon/ Mail entgegennehmen, aufbereiten und weitergeben
  • Unterstützung bei Jahresabrechnung und Zuarbeit Sachbericht: Zusammenstellung Zahlen, ÖA, Chronik, Fahrtenbücher u.ä.; und Zuarbeit der Ergebnisse
  • Unterstützung bei anderen Berichten, insbesondere grafische Aufarbeitungen/Übersichten
  • Unterstützung Büroorganisation: Angebote einholen, Bestellungen, Bedarfsabfragen bei Teams …
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit: Beiträge auf Homepage einstellen; Verschickung u.ä.
  • Unterstützung Monitoring: Erstellung der Statistik, Berichtswesen
  • Terminkoordination: Absprachen zu Beratungen und Sitzungen mit den Einzuladenden, Raumorganisation
  • Teilnahme an Fachtagen, Tagungen, Konferenzen als Vertretung des Vereins
  • Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung eines zeitgemäßen ÖA-Konzeptes
  • Digitalisierung von Akten und Verträgen

Ihr Profil:

  • Ein Studienabschluss ist nicht zwingend erforderlich/ einschlägige Berufsausbildung wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich Büroorganisation, Projektmanagement sind von Vorteil
  • Selbstständige, zuverlässige, teamorientierte Arbeitsweise
  • Freude an organisatorischen und koordinierenden Tätigkeiten
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Sicherer Umgang mit allen Microsoft Office-Anwendungen
  • Identifikation mit unseren Positionen als Verein im Themengebiet Rechtsextremismus und Rassismus

 Was wir bieten:

  • 20 h-Beschäftigungsverhältnis
  • befristet bis Ende des September 2018
  • Vergütung angelehnt an TV-L (je nach Qualifikation Entgeldgruppe 8 oder 9)
  • Einbindung in ein multiprofessionelles, engagiertes und kreatives Team
  • Große Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten

 

Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Fördergeber. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per E-Mail (max. 5 MB) bis zum 13. November 2017 an:

bewerbung@raa-sachsen.de

Bewerbungsgespräch sind für den 1. Dezember 2017 geplant.

Zurück