281 Einträge in der Chronik

: Zentrum (Stadt Leipzig)

Böllerwürfe auf Obdachlosen am Hauptbahnhof

Am Montag gegen 21.50 Uhr warfen zwei junge Männer Böller auf einen Obdachlosen, welcher vor dem Leipziger Hauptbahnhof lag. Mindestens ein Böller explodierte direkt vor dem Mann. Die Security vom Bahnhof schickte nach einem kurzen Gespräch mit dem Obdachlosen die beiden Täter weg. Dieser Aufforderung kamen beide nach.

Quelle: chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig Reudnitz-Thonberg (Stadt Leipzig)

Rechte Schmierereien am Anwaltsbüro

Unbekannte Täter besprühten eine Fassade eines Hauses, indem sich eine
Rechtsanwaltskanzlei befindet. Mittels roter Farbe in einer Größe von ca. 100 cm x 60
cm wurden die Worte: „Lügen Kasek“ gesprüht. Weiterhin lag ein kleiner Stein vor dem
Haus, auf welchem mit schwarzen Eddingstift eine „SS“ Rune aufgemalt wurde. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen
Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und
Sachbeschädigung eingeleitet. (Vo)

Pressemitteilung der Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig (Stadt Leipzig)

Körperverletzung mit Reizgas/Pfefferspray auf der Straße.

Parlamentsanfrage Kerstin Köditz

Weiterlesen …

: Leipzig-Zentrum (Stadt Leipzig)

Grünen-Politiker Kasek bepöbelt

 

Vorübergehende Aufmerksamkeit erregte ein Polizeieinsatz gegen 19.30 Uhr in der Großen Fleischergasse. Laut Polizeisprecher Andreas Loepki befanden sich dort rund 25 Personen aus dem Hooligan-Spektrum. Diese hätten den Grünen-Politiker Jürgen Kasek auf der Zwischenkundgebung der Demonstration von „A Monday without you“ gesehen und ihn bepöbelt. Laut Leopki musste befürchtet werden, dass Kasek von den Hooligans angegangen wird. Die Hooligans seien deshalb in einen Burger-Laden gedrängt worden. Festnahmen habe es aber keine gegeben.

Jürgen Kasek sagte gegenüber LVZ.de, dass ihm die Polizei einen Platzverweis erteilt habe, nachdem die Hooligans ihn erkannt hatten.

LVZ

Weiterlesen …

: Leipzig-Heiterblick (Stadt Leipzig)

Ein Unbekannter machte sich nachts an einer Gaststätte zu schaffen: Er zerschnitt im
Eingangsbereich eine 3 m x 3 m große Plane und ritzte zudem ein Hakenkreuz der
Größe 53 cm x 41 cm in ein Beton-Treppenpodest. Mitarbeiter hatten vormittags die
Tat entdeckt und die Polizei informiert. Kripobeamte ermitteln wegen Verwenden von
Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig-Heiterblick (Stadt Leipzig)

Plane zerschnitten, Hakenkreuz geritzt

Ein Unbekannter machte sich nachts an einer Gaststätte zu schaffen: Er zerschnitt im
Eingangsbereich eine 3 m x 3 m große Plane und ritzte zudem ein Hakenkreuz der
Größe 53 cm x 41 cm in ein Beton-Treppenpodest. Mitarbeiter hatten vormittags die
Tat entdeckt und die Polizei informiert. Kripobeamte ermitteln wegen Verwenden von
Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung. (Hö)

Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig (Stadt Leipzig)

Jürgen Kasek ist in der Region als ausgesprochener Gegner der rechten Szene bekannt. Unter anderem zeigte er Pegida-Chef Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung an und organisierte eine Demonstration gegen den Leipziger Pegida-Ableger. Erst vor einer Woche hatte Kasek auf Twitter einen Steckbrief veröffentlicht, den Unbekannte ihm zugespielt hatten. Der Absender schreibt ein "Kopfgeld" von 10.000 Euro auf Kasek aus – mit Angabe seiner Adresse und der Aufforderung ihm einen "Denkzettel" zu erteilen.

Zeit online

Weiterlesen …

: Leipzig-Plagwitz (Stadt Leipzig)

In einem Hauseingang in Leipzig-Plagwitz wurden mehrere große, gut sichtbare Hakenkreuze angebracht.

chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig-Altwest (Stadt Leipzig)

Hakenkreuzschmierereien an Faschismus-Mahnmal

 

Unbekannte haben am Dienstag, 27. September, das Kulturdenkmal im Bielapark mit Hakenkreuze beschmiert. Nach einem Hinweis einer Mitarbeiterin des Leipziger Kulturamtes, fand die Polizei die mit brauner Kreide angemalten Zeichen am Nachmittag auf dem Denkmal. Die drei Hakenkreuze sind zwischen 15 und 30 Zentimeter groß. Die Polizei spricht von einer „unerträglichen Nachricht“ und hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eröffnet.

Theresa Hellwig

LVZ

Weiterlesen …

: Leipzig-Engelsdorf (Stadt Leipzig)

Rassistisch motivierte Körperverletzung einer Person aus Syrien mit einem Gegenstand.

Parlamentsanfrage Kerstin Köditz

Weiterlesen …