Die folgende Chronik informiert über rechtsmotivierte und rassistische Aktivitäten in Sachsen. Genannt werden nicht nur Übergriffe, sondern auch Propagandadelikte und Veranstaltungen wie Demonstrationen und Konzerte. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich Betroffene oft aus Angst vor weiteren Einschüchterungen weder an die Polizei noch an die Beratungsstellen wenden, gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht gelistet werden Übergriffe, von denen wir zwar Kenntnis erlangt haben, die aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht veröffentlicht werden.  Die Vorfälle können nach Landkreisen gefiltert betrachtet werden.

2948 Einträge in der gesamten Chronik

: Löbau (LK Görlitz)

Geflüchtete mit Messer bedroht

Am Nachmittag sind zwei 18-jährige Asylsuchende vor einer Bank am Neumarkt von einem 35-Jährigen beleidigt und mit einem Messer bedroht worden. Einer der Betroffenen hatte die Situation mit seinem Telefon gefilmt und später der Polizei gezeigt.

Polizei

Weiterlesen …

: Riesa (LK Meißen)

Fenster in Geflüchtetenunterkunft eingeworfen

Mit einem ca. einen Meter langen Stock haben zwei Unbekannte das Fenster eines Zimmers in einer Geflüchtetenunterkunft eingeworfen. Die in dem Zimmer befindlichen Geflüchteten, darunter auch kleine Kinder, erlitten einen Schock.

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Dresden Seevorstadt (Stadt Dresden)

Rechte Parolen gegrölt

Auf dem Wiener Platz wurden aus einer Gruppe von elf jungern Männern heraus rechte Parolen gegrölt. Gegen einen 18-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig-Heiterblick (Stadt Leipzig)

Ein Unbekannter machte sich nachts an einer Gaststätte zu schaffen: Er zerschnitt im
Eingangsbereich eine 3 m x 3 m große Plane und ritzte zudem ein Hakenkreuz der
Größe 53 cm x 41 cm in ein Beton-Treppenpodest. Mitarbeiter hatten vormittags die
Tat entdeckt und die Polizei informiert. Kripobeamte ermitteln wegen Verwenden von
Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig-Heiterblick (Stadt Leipzig)

Plane zerschnitten, Hakenkreuz geritzt

Ein Unbekannter machte sich nachts an einer Gaststätte zu schaffen: Er zerschnitt im
Eingangsbereich eine 3 m x 3 m große Plane und ritzte zudem ein Hakenkreuz der
Größe 53 cm x 41 cm in ein Beton-Treppenpodest. Mitarbeiter hatten vormittags die
Tat entdeckt und die Polizei informiert. Kripobeamte ermitteln wegen Verwenden von
Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung. (Hö)

Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …