Die folgende Chronik informiert über rechtsmotivierte und rassistische Aktivitäten in Sachsen. Genannt werden nicht nur Übergriffe, sondern auch Propagandadelikte und Veranstaltungen wie Demonstrationen und Konzerte. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich Betroffene oft aus Angst vor weiteren Einschüchterungen weder an die Polizei noch an die Beratungsstellen wenden, gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht gelistet werden Übergriffe, von denen wir zwar Kenntnis erlangt haben, die aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht veröffentlicht werden.  Die Vorfälle können nach Landkreisen gefiltert betrachtet werden.

2709 Einträge in der gesamten Chronik

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Hitlergruß aus Jugendgruppe

Aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus rief ein 18-Jähriger wiederholt Passant_innen die Worte "Sieg Heil" zu. Als eine Zeuge stehen blieb, trat der Täter aus der Gruppe hervor, zeigte den Hitlergruß und schrie "Heil Hitler".

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Görlitz (LK Görlitz)

Angriff auf gehbeeinträchtigte Frau

Eine gehbeeinträchtigte Frau wollte aus dem Bus aussteigen und ist dabei von einer Gruppe Jugendlicher von hinten bedrängt und gestoßen worden. Sie stürzte aus dem Bus und zog sich dabei Verletzungen im Gesicht zu.

Presse, Polizei

Weiterlesen …

: Großenhain (LK Meißen)

Hakenkreuz gesprüht

Unbekannte sprühten ein rund 30x20 cm großes Hakenkreuz an ein Klettergerüst auf einem Spielplatz in Großenhain.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Herrnhut (LK Görlitz)

Rechte Parolen an Schule angebracht

Vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag haben Unbekannte die Sigrune sowie den Schriftzug "Heil Hitler" an die Fassade einer Schule gemalt.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Meißen (LK Meißen)

Scheiben zerstört

In der Nacht vom 9.5. zum 10.5. warfen Unbekannte die Scheiben des Hauses vom Verein "Ein Haus für Viele(s)" mit Steinen ein. Dabei wurden 2 Fenster des Veranstaltungssaales zerstört. Der Saal wird für zahlreiche Veranstaltungen genutzt und hat einen kulturpolitischen Anspruch.

Quelle: Presse

 

Weiterlesen …