Die folgende Chronik informiert über rechtsmotivierte und rassistische Aktivitäten in Sachsen. Genannt werden nicht nur Übergriffe, sondern auch Propagandadelikte und Veranstaltungen wie Demonstrationen und Konzerte. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich Betroffene oft aus Angst vor weiteren Einschüchterungen weder an die Polizei noch an die Beratungsstellen wenden, gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht gelistet werden Übergriffe, von denen wir zwar Kenntnis erlangt haben, die aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht veröffentlicht werden.  Die Vorfälle können nach Landkreisen gefiltert betrachtet werden.

3501 Einträge in der gesamten Chronik

: Grimma (LK Leipzig)

"Deutsche Herrenrasse" im Zug nach Grimma

"Im Anschluss an das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden fährt eine ca. 20-köpfige Gruppe deutscher Fußballfans mit dem Zug von Leipzig in Richtung Grimma. Offensichtlich waren sie vorher gemeinsam beim Public Viewing. Sie tauschen sich über eine vermeintliche deutsche »Herrenrasse« aus und unterstellen Menschen mit Migrationshintergrund Vergewaltiger, Kindermörder, Drogendealer, Terroristen und »Parasiten« zu sein."

Quelle: chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig-Zentrum (Stadt Leipzig)

Syrer im Hauptbahnhof bedroht und angegriffen

Ein 40-jähriger alkoholisierter Mann zeigte zunächst den Hitlergruß in Richtung zweier Syrer (15 und 20), bedrohte diese anschließend und schlug einen der beiden ins Gesicht. Anschließend trat er gegen die Hand des einen Geschädigten, um ihn davon abzuhalten die Polizei zu rufen. Im weiteren Verlauf des Angriffs zog er auch noch ein Cuttermesser, bedrohte die beiden damit, verletzte sie aber nicht weiter. Beamte der Bundespolizei konnten den Täter festsetzen, der Staatsschutz übernimmt die weiteren Ermittlungen. 

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Grimma (LK Leipzig)

Rechte Schmierereien in Grimma

Laut Polizei wurde die örtliche Grundschule mit dem Zahlencode "88" (steht für "Heil Hitler") und "Dynamo" (kurz für den Fußballverein Dynamo Dresden) beschmiert. In unmittelbarer Nähe wurde auch ein Hakenkreuz und der Schriftzug "No Muslim" angebracht. Alles soll bald wieder entfernt werden. 

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Leipzig - Reudnitz (Stadt Leipzig)

Rassistische Beleidigungen und Sachbeschädigung

Gegen 17.30 Uhr schmiss ein Mann (etwa Mitte 30, etwa 1,85m groß, sportliche Statur, Glatze) auf der Riebeckstraße zwei Tische des Bistro de Libanon um, einer ging dabei kaputt. Als er von einer Passantin deswegen zur Rede gestellt wurde, antwortete er mit "Halt die Fresse, du scheiß Zecke!" und drohte ihr Gewalt an. Außerdem redete er davon, dass "die Kanaken zurückgehen sollen wo sie hergekommen sind." Es wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung und Beleidigung erstattet. 

Quelle: Augenzeug_innen

 

Weiterlesen …

: Bad Düben (Nordsachsen)

Angriff nach Festival - Pakistaner erleidet schwere Verletzungen

Der 31-jährige Geschädigte und seine zwei Begleiter wurden beim Verlassen das Festivals auf der Burg in Bad Düben von etwa 15 Personen verfolgt. Vier bis fünf Personen aus dieser Gruppe griffen anschließend an, verletzten den 31-Jährigen schwer im Gesicht und an den Armen. Sie ließen erst ab, als weitere Bekannte des Beschuldigten hinzueilten und somit vermutlich noch schimmere Konsequenzen verhinderten. Der Geschädigte begab dich anschließend in medizinische Behandlung und meldete den Angriff der Polizei. Das LKA-Sachsen übernimmt nun in Abstimmung mit dem Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) die Ermittlungen, ein politisches Motiv werde geprüft. 

Quelle: Polizei, Presse

 

Weiterlesen …